Koobo

Allgemeines zum Projekt KooBO:

In der Kooperativen Berufsorientierung (KooBO) arbeitet eine Gruppe von Schüler/innen gemeinsam mit einem externen Bildungsträger und einem weiteren Partner über ein Schuljahr hinweg an einer realen beruflichen Aufgabe oder Fragestellung. Im Laufe des Jahres lernen die Jugendlichen dabei verschiedene Berufe und Berufsfelder kennen, die mit dem Projekt verbunden sind. Das Ziel von KooBO ist es, Schüler/innen durch praktische Erfahrungen in ihrem Prozess der beruflichen Orientierung zu unterstützen. Das Projekt wurde durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, das Ministerium für Soziales und Integration sowie die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufen und von Anfang an mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit und Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

KooBO an der Realschule Hechingen:

Unser Projekt an der Realschule läuft seit 2015 und befasst sich mit dem An- und Verkauf von Schulkleidung sowie diversen weiteren Utensilien für den Schulbedarf. Die Aufgaben erstrecken sich dabei über die Auswahl von Händler und Produkten über die Qualitätsprüfung, die Erstellung eines eigenen Logos, die Vermarktung, die Kassenbuchführung, die Wareneingangskontrolle und vieles mehr. Außerschulischer Projektpartner ist die BBQ Albstadt.
Als weiteren Partner konnten wir die Kaufmännische Schule gewinnen, die unsere kleine Schülerfirma unterstützt, indem wir zeitweise in Räumlichkeiten arbeiten können, die speziell für “Schülerfirmen” ausgestattet sind. Des Weiteren werden die Schüler von einer dortigen Lehrkraft in speziellen kaufmännischen Bereichen und Tätigkeiten theoretisch angeleitet um dies dann in der Praxis innerhalb ihres Projekts anwenden zu können.
Die Projektgruppe erhält damit sowohl einen Einblick in die Tätigkeitsbereiche kaufmännischer Berufe als auch in die Themengebiete und Lernumgebung auf einer weiterführenden (kaufmännischen) Schule.